Arnaldur Indridason: Duell

9 Februar 2014 · Allgemein,Buchformat,Hardcover · 0 Kommentare

1_2_7_0_3_9_2_978-3-7857-2483-5-Indridhason-Duell-org

Viele Leser von Kriminalromanen werden Kommissar Erlendur kennen, den Arnaldur Indridason erschaffen und  ja in seinem letzten Buch mit dem Titel „Eiseskälte“ ein letztes Mal hat auftreten lassen. Wer die Buchreihe verfolgt hat, wird auch den Namen Marian Briem kennen und sich freuen, denn er übernimmt jetzt den Part des leitenden Ermittlers.

Wie auch die anderen Krimis des Autors geht es nicht ausschließlich um Ermittlungen und Polizeiarbeit, sondern man bekommt Einblick in die isländische Gesellschaft und die Menschen mit ihren unterschiedlichen Schicksalen.

Die Handlung ist im Jahr 1972 angesiedelt und spielt in Reykjavík. Zurzeit schaut die ganze Welt nach Island, denn hier findet die Schachweltmeisterschaft statt.  Und dies hat auch einen politischen Hintergrund, denn man befindet sich im Kalten Krieg und der amtierende russische Weltmeister Boris Spasski wird von dem Amerikaner Bobby Fischer herausgefordert. Fischer gilt als schwierig und  durch seine hohe ansprüchliche Haltung wird die angespannte Lage noch zusätzlich strapaziert.  Neben unzähligen Pressevertretern sind hochrangige Politiker aus aller Herren Länder, Prominente und viele internationale Gäste vor Ort um sich dieses Schachturnier anzusehen.

Während dieser angespannten Situation haben Marian Briem und sein Kollege Albert den Tod des kinobegeisterten  jungen Ragnar aufzuklären, dieser wurde während einer Filmvorführung in einem Kinosaal erstochen. Die Ermittlungen ergeben,  dass Ragnar immer seinen Kassettenrekorder bei sich hatte um den Ton der Filme aufzunehmen. Es wird vermutet, dass er zufällig etwas sehr Brisantes mit aufgenommen hat, was geheim bleiben sollte und er deswegen sterben musste.

Nun beginnt eine umfangreiche Suche nach den anderen Kinobesuchern, was ein schwieriges Unterfangen ist. Außerdem fehlen der Rekorder und die Tasche, die der Junge bei sich hatte.  Marian Briem und sein Kollege ermitteln in alle Richtungen und auf einmal führt eine Spur direkt zur Schachweltmeisterschaft.

Neben der Mördersuche erfährt man in diesem Buch auch sehr viel aus Marian Briems Kindheit sowie seinen langen Kampf gegen eine schwere Krankheit.

Als Krimi würde ich “Duell” nicht unbedingt zuerst einordnen, sondern eher als interessanten und lesenswerten Roman, der mit Krimi-Elementen angereichert ist. Außerdem ist es eine Zeitreise zu medizinischen Behandlungsmethoden, bei denen  man  Gänsehaut bekommt. Der reale Hintergrund der Schachweltmeisterschaft rundet das Ganze noch ab.

Fazit: Wer die Kommissar-Erlendur-Reihe kennt, sollte dieses Buch nicht verpassen

Hier  geht es zu weiteren spannenden Büchern des Autors:

Kälteschlaf

Kältezone

Eiseskälte