Hjorth & Rosenfeldt: Das Mädchen, das verstummte

17 Dezember 2014 · Hörbuch,Thriller · 0 Kommentare

9783899647815_Hjorth_Maedchen_RGB

Dies ist  bereits der vierte Fall für Sebastian Bergmann.         Das Hörbuch liest wie gewohnt und mit Wiedererkennungsfaktor  Douglas Welbat, der mit seiner markanten Stimme wirklich eine sehr gute Wahl ist um die Spannung des Buches wiederzugegen.

Familie Carlsten (Vater, Mutter und zwei Söhne) ahnt nicht als es klingelt, was gleich passieren wird. Die Mutter geht an die Tür und öffnet und dann erfolgt ein Knall….
Die Reichsmordkommission einschließlich Sebastian Bergman wird hinzugezogen als die ermittelnde Polizei  im Mordfall der Familie Carlston, die alle ohne erkennbaren Grund erschossen worden sind, nicht recht weiter kommt.
Plötzlich kommt Bewegung in den Fall, denn anscheinend war noch jemand im Haus als der Mord geschah und dieser Jemand ist auf der Flucht. Es handelt sich um die zehnjährige Nicole Carlsten, die Cousine der beiden Jungen, die zu Besuch war. Eine ausgedehnte Suche nach dem Mädchen beginnt und kein anderer als Sebastian Bergman findet die Kleine völlig verstört in einer Höhle.

Durch das erlebte Trauma spricht Nicole nicht. Sebastian ermutigt „ rel="nofollow" target=_"blank">Das Mädchen, das verstummte.“ Bilder zu malen. Und so malt sie ihre Erlebnisse auf und bald wird deutlich, dass sie den Mörder gesehen hat. Die Polizei kann nicht ausschließen, dass auch der Mörder von Nicole weiß und zum Schutz des Mädchens zieht sie mit ihrer Mutter bei Sebastian vorrübergehend ein….
Tatsächlich weiß der Mörder von der kleinen Zeugin und bald ist das Versteck nicht mehr sicher und es wird gefährlich für Nicole…

Neben der Mördersuche erfährt der Zuhörer auch wieder viele Details aus den Privatleben der Ermittler und was besonders auffällt, Sebastian Bergman scheint durch den Vorfall aus dem letzten Teil immer noch unter Schock zu stehen, denn Frauen interessieren ihn am Anfang des vierten Teils gar nicht mehr!!!
Doch er legt nur eine kleine Verschnaufpause im Sachen Frauen ein und bald ist er wieder in seinem Element und am Ende des Hörbuch wird es dann ganz besonders brenzlich für ihn, denn jemand ist auf sein sehr gut gehütetes Geheimnis gekommen und versucht ihn zu erpressen……

Auch der vierte Fall enttäuscht nicht und man bekommt wieder einen spannenden Kriminalfall geboten und bei dem brisanten Ende des Hörbuches, kann das hoffentlich nur bedeuten, dass es bald wieder etwas vom Womanizer Sebastian Bergman zu hören gibt….

Fazit: Fesselnder vierter Fall, der auf weitere hoffen lässt

Hörprobe: Das Mädchen, das verstummte

Teil 3: Die Toten, die niemand vermißt

Teil 2: Die Frauen, die er kannte

Teil 1: Der Mann, der kein Mörder war