Mammon – Was würdest Du für die Wahrheit opfern?

8 Januar 2015 · DVD/Blu-ray,Thriller · 0 Kommentare

4006448363161_high

Der Titel „Mammon “ gibt schon einen kleinen Hinweis darauf, um was es hier handlungsmäßig geht, nämlich um Reichtum oder viel Geld, zu dem man  auf nicht seriöse Weise oder wie man so schön sagt auf unmoralische Art gekommen ist.

Der Dreiteiler spielt in Norwegen, wo Daniel Veras für die Finanzen bei einem großen Konzern zuständig ist. Ihm wird vorgeworfen, dass er sich bereichert hat. Obwohl man ihm offiziell nichts nachweisen kann, ist der öffentliche Druck so groß, dass er kurze Zeit später das Handtuch wirft und von seinem Posten zurücktritt.
Niemand anders als sein Bruder Peter, der als Wirtschaftsjournalist bei einer großen Tageszeitung arbeitet, hat durch anonyme Hinweise den Stein ins Rollen gebracht und einen Artikel geschrieben in dem es um den Korruptionsverdacht geht.

Nach seinem Rücktritt bittet Daniel seinen Bruder zu einer Aussprache, in deren Verlauf Daniel  ihm zwar keine Vorwürfe macht, dass er den Artikel geschrieben hat, aber er macht Andeutungen, dass es Peter vielleicht später einmal leidtun könne.  Außerdem bittet er ihn sich um seinen Sohn Andreas zu kümmern, was Peter anfangs nicht versteht, da es im Vorfeld kaum Kontakt zwischen den Brüdern gegeben hat und Andreas seinen Onkel kaum kennt. Doch dies wird sich im Verlauf der Serie drastisch ändern, denn gerade als Peter in sein Auto steigen will, hört er einen Knall aus der Garage, wo sich Daniel erschossen hat……

Durch dieses drastisches Ereignis aufgerüttelt, fängt Peter an noch genauer zu recherchieren und sich der Frage zu stellen, wer der anonyme Tippgeber gewesen ist und auch fünf Jahre später ist er des Rätsels Lösung warum sein Bruder Selbstmord begangen hat noch nicht näher gekommen. Aber anscheinend schickt Daniel aus dem Jenseits eine Botschaft, denn eine Anwältin hatte von ihm den Auftrag genau nach fünf Jahren einen großen Metallkoffer an seine Witwe in Peters Beisein zu übergeben. Der Inhalt ist rätselhaft und bei dem Versuch ihn zu entschlüsseln kommt es wieder zu einem Selbstmord – genau vor den Augen der beiden Koffererben……

Spannung von Anfang bis Ende wird einem hier geboten und ich habe mir den Luxus gegönnt, die drei Teile in einem Rutsch anzusehen, so fesselnd und mysteriös zugleich ist die Mini-Serie.

Fazit: Packender nordischer Dreiteiler, der von Anfang bis Ende fesselt