Sea Patrol 3

6 Februar 2013 · Allgemein · 0 Kommentare

SEA PATROL_DVD_Staffel3_inl.indd

Lange mussten die Fans der Serie Sea Patrol nicht warten, denn die Abenteuer der Besatzung des Patrouillenbootes der australischen Kriegsmarine HMAS Hammersley gehen weiter.

Gleich in der ersten Folge der Staffel muss die Crew  den tragischen Tod eines ihrer Besatzungsmitglieder verkraften.  Erst ganz am Schluss der Staffel erfährt man ob es ein tragischer Unfall oder ein Verbrechen war, dass zum Tod geführt hat.

Den freigewordenen Platz in der Crew besetzt ein junger Mann mit Spitznamen „Two-Dads“.  Er scheint einiges ausgefressen zu haben, denn der Dienst ist seine letzte Chance, sonst muss er im Gefängnis seine Strafe absitzen.  Die richtige Einstellung zum Dienst an Bord scheint er anfangs auch nicht zu haben, denn es gibt einige Schwierigkeiten mit ihm und einen blinden Passagier, für den er dann auch verantwortlich ist……

Die Einsätze in den Gewässern rund um das Barrier Reef sind in  “Sea Patrol 3” mit noch mehr Action angereichert und auch die Mitglieder der Besatzung bekommen wieder einige Blessuren durch ihre Rettungs- und Bergungseinsätze ab.  Sie kämpfen gegen Piraten, Korallenfischer, Menschenhändler, Drogen und Waffenschmuggler.

In einer Folge müssen sie die Hammersley  vor willkürlich ins Wasser geworfene Seeminen schützen, denn die explorieren beim kleinsten Kontakt.

Bei einem Außeneinsatz auf einer  Insel, die immer noch durch Altlasten  hohe Radioaktivwerte aufweist, kommt es zu einem schweren Unfall und ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn die Mannschaft  darf wegen der hohen Strahlenwerte nur für kurze Zeit  auf der Insel ausharren.

Aber nicht nur Action ist in dieser Serie verankert, sondern auch gewisse Szenen, in denen die Lachmuskeln zum Einsatz kommen. So zerstört z.B. ein völlig betrunkenes Crewmitglied eine Hotelanlage oder auch der bereits erwähnte blinde Passagier  sorgt für einige komische Momente.

Auch wenn ab und zu in den einzelnen Folgen gewisse „holperige“ Szenen vorkommen, die eventuell anders synchronisiert sind, als sie im Original eigentlich gemeint sind, so hat auch die mittlerweile 3. Staffel  wieder einen hohen Unterhaltungswert mit spannenden und gefährlichen Einsätzen in den Gewässern rund um Australien und seine Inselwelt.

AdlerOlsenWashingtonCover_VS.indd

Dorothee Rogers, von allen nur „Doggie“ genannt,  starrt auf eine kleine Buddha-Statue in ihrer Hand und überlegt, was eigentlich geschehen war, denn vor  kurzem war sie noch Mitarbeiterin  im Weißen Haus. Doch bei dem Versuch ihrem Vater zu helfen, kam es zu einer folgenschweren Auseinandersetzung mit einem hohen Regierungsbeamten und nun befindet sie sich auf der Flucht und ist nirgends sicher..

16 Jahre vorher: Die 14-jährige Doggie ist  eine von drei Gewinnern einer Quizshow und zum Gewinn gehört eine Reise nach China, die sie und die beiden anderen Gewinner Rosa Lee und T. Perkins in Begleitung des amtierenden Gouverneurs Bruce Jansen und dessen Frau, nebst einer Delegation von Stabmitarbeitern,  antritt. Doggie fühlt sich wie im Märchen, doch dies Gefühl hält nicht lange an, denn die Frau des Gouverneurs wird vor ihren Augen ermordet…

Trotz des schrecklichen Mordes an seiner Frau bleibt der Gouverneur in der Politik und er wird 16 Jahre später der neue amerikanische Präsident. Auch ist er wieder verheiratet und seine Frau ist hochschwanger. Bei einer Siegesfeier kommt es zu einem Attentat und die hochschwangere First Lady und das ungeborene Kind sterben bei dem Anschlag.

Diese beiden schrecklichen Schicksalsschläge scheinen den demokratischen Präsidenten irgendwie aus der Bahn geworfen zu haben, denn es dauert nicht lange und er verabschiedet sein sogenanntes „Washington Dekret“. Seine ganze liberale Einstellung und seine Wahlversprechen ändert  er radikal:

Privatleute dürfen keine Waffen mehr besitzen und alles was in den Medien veröffentlicht wird bekommt den Zensurstempel aufgedrückt. Um die Gefängnisse bzw. die Todeszellen zu leeren werden die Vollstreckungen in kürzester Zeit angestrebt und Begnadigungen gibt es nicht mehr. Aus Amerika ist ein totalitärer Staat geworden und des herrschen bürgerkriegsähnliche Zustände auf den Straßen. Und in diesem ganzen Durcheinander versucht Doggie ihrem  in der Todeszelle sitzenden Vater zu helfen, denn er soll bei dem Mord an der First Lady mitgeholfen haben…..

Jussi Adler-Olsen greift in seinem neuen Thriller ein hoch aktuelles Thema auf  und ein bisschen erinnert mich die Schilderung an  den totalitären Staat, den George Orwell schon in „1984“  heraufbeschworen hat.

Angsterfüllend und spannend zugleich ist dieser Polit-Thriller und sehr bildhaft formuliert, so dass man sich in die Handlung hineingezogen fühlt. Zwar muss man schon genau zuhören, denn diesmal sind sehr viele wichtige Personen in die Geschehnise involviert.

Die Hörbuchfassung “Das Washington-Dekret“  wird ganz hervorragend von Wolfram Koch vorgetragen, der ja auch die “Derzernat Q-Reihe” vorgelesen hat und somit ein fester Bestandteil der Bücher von Jussi Adler-Olsen geworden ist.

Fazit: Hochaktueller Thriller, den man sich unbedingt anhören sollte

Das Washington-Dekret

BD-Cover_Arne_Dahl_1

Die passenden Bücher zu dieser schwedischen Krimi-Reihe von dem Autor Arne Dahl  habe ich  zwar nicht gelesen, aber die Verfilmungen sollten Fans von nordischen Krimis nicht verpassen. Drei Fälle umfaßt die DVD-Box mit folgendem Titeln:

Böses Blut, Falsche Opfer und Misterioso

Zum Inhalt:

Einflussreiche Mitglieder der Stockholmer Finanzwelt werden auf brutalste Weise ermordet.  Eine Spezialeinheit von Kriminalisten wird gebildet. Fortan nennen sich diese Ermittler „Das A-Team“.  Jenny Hultin leitet die sechsköpfige Gruppe, die  u.a. aus Computer- und Verhörspezialisten besteht. Die Gruppe arbeitet eher mit Köpfchen als mit den Fäusten, was nicht heißt, dass sie immer nur nach Vorschrift vorgehen.

Die Ermordeten waren alle Mitglieder eines Ordens bzw. einer Loge  und die restlichen Mitglieder des Ordens werden deswegen überwacht. Doch dann passiert während der Überwachungsmaßnahme wieder ein Mord und die Spur erweist sich als falsch.  Neue Recherchen führen nach Kasachstan, wohin dann ein Mitglied des A-Teams reist. Dort gerät dieser in höchste Lebensgefahr.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Im nächsten  Fall hat es das A-Team mit einem Serienkiller zu tun. Er tötet seine Opfer mit zwei Spezialzangen so dass die Stimmbänder durchtrennt werden und er verstümmelt sie im Genitalbereich.  Eine Spur führt in die USA  zu einer besonderen Foltermethode und zur Terrorismusbekämpfung.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Der letzte Fall beginnt mit einer Autoexplosion. Im Wagen befindet sich ein  Drogenfahnder aus Stockholm mit seiner Familie. Alle werden dabei getötet. Das Team wird zur Aufklärung des Falles hinzugezogen und ermittelt, dass der Drogenfahnder undercover in einem Restaurant  gearbeitet hat. Dort soll ein Umschlagplatz für Drogen gewesen sein.  Der Inhaber wird erpresst und es geht um mehrere Millionen, die er beschaffen soll…..

Das A-Team rückt an, wenn normale Polizeiarbeit nicht mehr ausreicht. Die Experten, die zumeist mit Köpfchen arbeiten, kommen aber um den Einsatz von Schusswaffen nicht herum und sie haben es durch und durch mit schlimmen Verbrechen zu tun.  Die Charaktere des Teams sind sehr unterschiedlich und  facettenreich. Man bekommt Einblick in ihr Privat- und Liebesleben. Nach drei Teilen sind sie einem schon so vertraut und ans Herz gewachsen, dass man auf eine baldige Fortsetzung der „Arne Dahl “-Reihe hofft.

Fazit: Nordic-Crime vom Feinsten

 

 

0126bd96b1

Nachdem bereits die erste Collectors Box mit 5 Staffeln die Sammlerherzen  höher schlagen lies, ist jetzt die zweite Box mit den Staffeln 6 bis 10 herausgekommen. Als Zugabe zu diesen  5 DVD’s gibt es eine Bonus-DVD. Darauf enthalten ist die Doku „Super Sleuth“ (englisch für Spürnase).  In dieser Doku kommt die Erfinderin bzw. Schriftstellerin Caroline Graham zu Wort und sie erzählt wie alles begann und aus den Büchern zu Midsomers Murders (englischer Originaltitel der Bücher) eine so erfolgreiche Fernsehserie geworden ist.

Zu Anfang musste erst einmal der passende Schauspieler für die Rolle gefunden werden. Als man John Nettels fragte,  der früher bereits  den Fernsehzuschauern als „Bergerac“ ein Begriff war und auf der Kanalinsel Jersey viele Jahre ermittelt hatte,  ob er die Rolle übernehmen wolle, sagte dieser ab. Aber die Drehbücher, die man ihm dagelassen hatte um seine Meinung zu ändern, waren wirklich so vielversprechend, dass er dann doch den Part des beliebten Inspector Barnaby übernahm.

In der Dokumentation kommen der  erste Assistent Sergent Troy (Daniel Casey), seine Filmehefrau sowie seine Filmtochter zu Wort und erzählen über die Dreharbeiten.

Das soll noch nicht alles Zusatzmaterial sein, denn auf  der  DVD Volume 6 gibt es als Bonus einen TV-Beitrag und auf Volume 9 ein Interview mit dem Hauptdarsteller John Nettels.

Damit die Krimifans der Serie sich jetzt noch besser orientieren können, in welchem Teil von Midsomer die Verbrechen geschehen, ist der  „Inspector Barnaby – Collector’s Box 2“ eine Übersichtskarte von Midsomer County beigelegt.

In den 20 Folgen der  Serie geht es auch diesmal in der idyllischen Landschaft um einen Blick hinter die schönen Fassaden der Häuser,  in den teils adelige, aber auch auf den ersten Blick ganz normale  Mensch leben. Einige von ihnen haben allerding so ihre Geheimnisse, ob sie nun Pferdeliebhaber sind oder Liebhaber des weiblichen Geschlechts, ihre dunklen Geheimnisse bleiben dem Inspector nicht verborgen und ganz besonders dann nicht, wenn sie zum Mörder geworden sind.

Fazit: 20 weitere spannende Fälle des beliebten englischen Ermittlers,  die in keiner Sammlung fehlen sollen.

Inspector Barnaby, Vol. 16

Wer immer noch nicht genug hat von dieser erfolgreichen Serie, der  sollte auf keinen Fall die neuen vier Folgen der mittlerweile 16. Staffel nicht verpassen.  Die vier Titel verheißen wieder Krimispannung vom Feinsten:

BLICK IN DEN SCHRECKEN: Wissenschaftliche Experimente und deren Spätfolgen und man geht der Frage nach, gibt es so etwas wie das „Zweite Gesicht“

TOD IM LIEBESNEST:  Ein Pub, ein toter Kellner, Liebesreigen und Liebeswirrungen über viele Jahre hinweg und ein brennendes „Liebesnest“ stehen im Mittelpunkt der Ermittlungen.

TIEF UNTER DER ERDE: Ein alter verschollener Weinkeller, ein vermeintlicher Selbstmord, Betrügereien und ein lang andauernder Ehekonflikt und dessen bizarres Ende halten diesmal den Inspector auf Trapp.

HAUS VOLLER HASS: Weihnachten mit der Familie und all sein Drumherum lassen den Inspector auf Arbeit hoffen und tatsächlich wird eine Familienzusammenkunft in einem sehr herunter gekommenen Familiensitz mit einigen Mordanschlägen den Weihnachtsbraten etwas warten lassen.

Fazit: Auch nach der 16. Staffel hat man immer noch Lust auf weitere Folgen

 

 

 

U1_XXX.indd

Der Autor dieses Buches ist Mediziner und Professor für forensische Psychiatrie  an der Charité in Berlin. Ihm obliegt die Aufgabe eine gutachterliche Stellungnahme zu schreiben über Menschen, die z.B.  im Vorfeld einen Mord begangen haben.  In Gesprächen mit den Tätern erfährt er viel über deren Lebenslauf und die Lebensumstände, die zu der Tat geführt haben.  Liegt eine Geisteskrankheit vor oder was hat einen bisher untadeligen Menschen dazu gebracht einen oder mehrere Menschen zu töten.

Wie man im Buch erfährt, hat der Autor  zum Teil über Jahre Kontakt zu diesen Menschen, die inhaftiert sind, ihre Strafe verbüßt haben und nun entschieden werden muss, ob sie in Freiheit keine Gefahr mehr darstellen.

In neun sehr unterschiedlichen Fällen bekommt man einen “Einblick in die Wirklichkeit” (so auch der Untertitel des Buches):

Er schildert die einjährige Odyssee des  Alexander Witte, der aus Kasachstan nach Deutschland reist um vor Ort die Bedingungen abzuschätzen, wie es wäre, wenn er mit seiner Familie hier leben würde, da bereits einige Familienmitglieder übergesiedelt sind und mittlerweile in Brandenburg leben.  Eines Tages saß er dann in einem Bus mit vielen Mitreisenden. Eine beschwerliche Tour und als sie dann an einem Kontrollpunkt von zwei Zöllnern im Bus kontrolliert werden sollen, ergreift Alexander die Waffe des einen und erschießt sie beide und feuert noch weitere Schüsse im Bus ab und verletzt dabei zwei Insassen schwer.  Danach kommt er nicht weit und landet im Gefängnis und es wird ihm von zwei Gutachtern bescheinigt, dass er zum Zeitpunkt der Tat geisteskrank war….

Die anderen Fälle handeln von Entführung, Vergewaltigung, Sklavenhaltung,  Kindermord u.v.m.. Aber es kommt auch die Mutter eines Mörders zu Wort, die den Kriminalbeamten fast wie Scheherazade vorkommt, denn als sie über ihren straffällig gewordenen Sohn berichten soll,  erzählt sie den Beamten ihr bewegtes Leben. Nach der Geburt ihres Sohnes wird sie wegen einer schweren psychischen Erkrankung mehrmals stationär in psychiatrischen Kliniken behandelt.  Ihr Sohn lebt deswegen schon früh in  Pflegefamilien und dann auch im Heim. Aber warum er zum  Kindermörder wurde, da kann sie nur spekulieren und schiebt es auf „schlechte Ernährung“ zurück…

Mord“ ist kein Kriminalroman, sondern ein Tatsachenbericht über Menschen die zu Mördern wurden. Und eins wird mir nach dem Lesen dieses Buches klar: Es ist nur ein schmaler Grat, der von diesen Menschen überschritten wurde und durch widrige Umstände kann jeder in solch eine Situation kommen!

Fazit: Sehr interessanter Einblick in die Biographien von Menschen, die zu Mördern wurden

Leseprobe Mord

 

FileServer

Echte Krimi-Fans erinnern sich bestimmt noch an die Serie “Twin Peaks”.  1991 wurde sie erstmals in Deutschland ausgestrahlt und war sogleich in aller Munde, denn bis dato gab es so etwas noch nicht.  In mehreren Teilen wurde der Mord an Laura Palmer untersucht und der FBI-Agent Dale Cooper (Kyle Mac Lachlan) bekam Kultstatus, denn er hatte so seine Eigenarten wie z.B. sein Diktiergerät Diane zu nennen o.ä. Bis heute ist die Titelmelodie ein Erkennungszeichen und die Serienjunkies wissen Bescheid schon bei den ersten Takten Bescheid: Das kann nur “Twin Peaks” sein….

“Twin Peaks – Fire walk with me” ist so gesehen eigentlich der Vorfilm zur Serie, denn hier passiert der Mord an Teresa Banks. Diesen Fall untersuchen die FBI-Agenten Chester Desmond und Sam Stanley,  was der örtlichen Polizei nicht sonderlich gefällt, den sie wollen sich bei den Ermittlungen nicht in die Karten sehen lassen.  Doch die beiden vom FBI lassen sich so schnell nicht abweisen und kommen langsam voran in ihren Ermittlungen.  Als sie auf einem Campingplatz einige Befragungen durchführen verschwindet  Agent Desmond spurlos….

Als nächstes wird dann Agent Dale Cooper auf den Fall angesetzt, doch auch er kann den Mörder nicht finden, prophezeit aber einen weiteren Mord…. (der ja dann auch geschieht, das nächste Opfer heißt Laura Palmer)

Der Film zeigt dann, dass Laura Palmer ein sehr leichtlebiges Mädchen ist, Alkohol, Drogen und Sex gehören zu ihrem jungen Leben, denn sie will einen Dämon vertreiben, der sie nachts immer wieder heimsucht…                                  Die Traumsequenzen sind etwas ungewöhnlich und die Szenen hinter dem roten Vorhang muss man auch erst einmal verstehen, aber sie gehörten schon in der  Serie mit zu den  ungewohnten bzw. ungewöhnlichen Teilen des gesamten Krimis und sind mittlerweile  Kult.

Der ganze Film “Twin Peaks – Fire Walk with Me“ist mit vielen bekannten Stars besetzt u.a. spielt aber auch der Regisseur David Lynch eine kleine Rolle und David Bowie schwebt irgendwie durchs Bild. Wer nur die Serie kennt, der kommt an diesem Film nicht vorbei.

Fazit:  Agent Cooper mit Diane, Laura Palmer und Twin Peaks sind und bleiben Kult!

 

Fitzek Ð Abgeschnitten_DF_6_CDs.indd

Helgoland: Linda, eine  Comikzeichnerin,  ist vor ihrem Freund Danny auf die Insel geflüchtet,  der sich als Stalker herausstellt hat.  Ihr Bruder Klemens hatte sich um ihn kümmern wollen, wie er ihr etwas nebulös versicherte und Danny würde sie nicht weiter belästigen. Doch auch auf Helgoland hat sie den Eindruck, sie würde immer noch von ihm gestalkt, denn in ihrer unmittelbaren Umgebung geschehen merkwürdige Dinge….

Um den Kopf frei zu bekommen macht sie einen Spaziergang  am Strand, was bei dem herannahenden gewaltigen Sturm schon etwas schwierig ist  und dann macht sie eine schreckliche Entdeckung: Zuerst findet sich ein Handy und dann die Leiche eines Mannes mit Namen Eric.

Berlin: Der leitende Rechtsmediziner  des BKA  Paul Herzfeld untersucht  eine furchtbar verstümmelte weibliche Leiche,  die von einem Obdachlosen in einem Karton gefunden wurde.  Der Frau hatte man beide  Hände abgetrennt und  ihr wurden  die Kiefergelenke entfernt, wahrscheinlich um die Identifizierung zu erschweren.  Bei der Obduktion findet er im Kopf der Leiche eine kleine Metallkapsel, in welcher  sich ein winziger  Zettel  mit den Buchstaben HANNA befindet, der Name seiner 17-jährigen Tochter!?

Ihn beschleicht ein mulmiges Gefühl und er versucht sofort sie telefonisch zu erreichen, doch dort meldet sich nur die Mailbox mit einer Nachricht für ihn:”Hallo Papa, bitte hilf mir, ich habe Angst zu sterben, ich weiß dass er mich umbringen wird, wenn Du nicht tust was er von Dir verlangt, er kontrolliert alle Deine Schritte und Du darfst Dich nicht ans BKA wenden,  warte auf Eric, er hat weitere Anweisungen für Dich…”

Bald wird klar, Hanna wurde entführt und sie scheint sich in den Fängen eines  vor kurzem aus dem Gefängnis entlassen Mörder und Vergewaltiger zu befinden. ..

Den Part für gewisse Humoreinlagen haben die Autoren dem Praktikanten  Ingolf von Appen,  einem  etwas unbedarften und tollpatschig daherkommenden Typen zugeschrieben.  Er  übernimmt rein zufällig einen wichtigen Part bei der Schnitzeljagd auf der Suche nach einem Mörder und der entführten Tochter des  Rechtsmediziners…

Bei dem Hörbuch “Abgeschnitten” passt alles zusammen: Die Kombination der beiden Autoren mit Sebastian Fitzek als bekannter Krimischriftsteller und Michael Tsokos als Rechtsmediziner und der beiden Sprecher, nämlich Simon Jäger und David Nathan, die sich nicht nur als Hörbuchsprecher, sondern auch als Synchronsprecher  einen Namen gemacht haben. Da kann man nur jedem Krimi-Liebhaber empfehlen sich diesen spannenden Thriller anzuhören, denn das ist durch die beiden Stimmvirtuosen ein ganz besonderes Hörerlebnis.

Fazit: Dieses Hörbuch darf man nicht verpassen!

4013549041812_high

Dieser Film führt in das Milieu von Menschenhändlern, die skrupellos für Geld alles tun. Besonders für Kinder, die noch unberührt sind,  werden horrende Summen von Kunden gezahlt. Die Drahtzieher dieser Banden befinden sich zumeist selbst in führenden Positionen, was somit ein großes Machtpotential darstellt und die eingeschaltete Polizei sehr wenig ausrichten kann.

Der ehemalige Legionär Simon Gaul (Jean-Claude Van Damme) hat sich in gewissen Kreisen einen Namen gemacht, denn er hat als Söldner sich darauf spezialisiert verschwundene Kinder aufzuspüren  und aus den Fängen von Menschenhändlern zu befreien. Doch bei seiner letzten Aktion ging etwas schief und unschuldige Kinder kamen zu Tode, weshalb er diesen Job an den Nagel gehängt hat und nun als Metzger arbeitet.

Als die Tochter des bekannten MMA-Figthers Andrew Fayden (gespielt von Joe Flanigan, der vielen bestimmt  aus Stargate Atlantis bekannt ist) in Moldawien entführt wird, wird sofort auf Hochtouren nach ihr gefahndet, doch ohne Erfolg. Das verzweifelte Ehepaar Fayden wendet sich an Simon Gaul. Doch der will nichts von der Sache wissen und verweist an die zuständige Polizei. So macht sich Andrew Fayden allein auf die Suche nach seiner Tochter. Eine Spur führt ins Rotlichtmilieu. Dort sticht er in ein Wespennest und ist schnell in eine Schlägerei verwickelt, die durch die Überzahl an Angreifern nicht gut für ihn ausgeht. Simon Gaul, der dann doch seine Meinung geändert hat, kommt ihm zu Hilfe und fortan übernimmt er die Suche nach Becky.

Becky, die sich tatsächlich in den Händen von Menschenhändlern befindet, gelingt es sich aus ihrem Verlies zu befreien und schafft es an ein Telefon zu kommen und ihre Eltern anzurufen. Doch ihre Flucht bleibt nicht unbemerkt und schnell ist sie wieder eingefangen, denn es gibt einen potentiellen Käufer für sie…..

Der etwas in die Jahre gekommene Jean-Claude Van Damme zeigt hier, dass er immer noch gut fighten kann.  Die Rolle des MMA-Fighters Andrew Fayden mit Joe Flanigan zu besetzen, fand ich etwas unpassend, denn trotz vieler Tätowierungen kommt er einfach neben Jean-Claude Van Damme nicht gut rüber.

Fazit: Actionfans kommen bei “Six Bullets“  bestimmt auf ihre Kosten

9783865321312

Max Baum ist ein Privatdetektiv, der sich mit Beratungen im Security-Bereich für eine Werkzeugfirma über Wasser hält.  Doch bald muss etwas geschehen, denn seine Frau erwartet ihr erstes Kind und dann ist er der Alleinernährer der Familie.

Seine schwangere Ehefrau Kim ist Lehrerin.  Eine ihrer Schülerinnen  wird tot aufgefunden. Allem Anschein nach hat sie sich umgebracht, weil sie von ihren Mitschülern gemobbt wurde. Kim Baum soll der Mobbingsache nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt haben und wird deswegen vorübergehend vom Schuldienst freigestellt. Da die Polizei ermittelt und auch sie zu der Sache befragt wird, dauert es nicht lange und die Presse klagt sie öffentlich wegen der Sache an.

Die Ehe der Baums ist sehr angespannt und es kommt immer wieder zu Streitigkeiten und auch schon mal zu Handgreiflichkeiten, die mit blauen Augen oder anderen Verletzungen enden.

In der Hoffnung auf neue Aufträge lungert Max eines Tages so in seinem Büro herum. Tatsächlich erscheint dann dort ein  Mann.  Er möchte, dass Max Baum seine Frau eine Woche lang beschattet, da er den Verdacht hegt, sie sei ihm untreu.

Für Max Baum ist dieser Auftrag der erste Schritt aus seiner  angespannten wirtschaftlichen  Lage.   Als er dann tatsächlich besagte Dame in flagranti mit ihrem Liebhaber vor die Linse bekommt,  keimt in ihm ein Plan, denn er kennt den Mann mit dem sich die Observierte trifft. Er ist ein großes Tier und Max Baum vermutet viel Geld im Hintergrund. Und genau dieses vermutete Geld macht ihn gierig.

Dem gehörnten Ehemann erzählt er nichts von seinen Beobachtungen und frisiert seinen Abschlussbericht. Die geschossenen Bilder sortiert er aus der Akte aus und  hebt sie sich für sein geplantes Vorhaben auf.

Er erpresst Geld mit den Bildern von besagtem Liebhaber. Beim ersten Mal verläuft die Geldübergabe ohne Zwischenfälle, doch beim zweiten Mal geht einiges schief

Was jetzt folgt ist eine Spirale der Gewalt, die der Autor wirklich durch haargenaue Beschreibung des Tathergangs zu einem Krimi mit Gänsehautgarantie werden lässt. Doch als Leser ist man so von der ganzen Geschichte gefangen, dass man gar nicht anders kann als weiterlesen.

Der Spannungsfaden bleibt bis zuletzt gespannt und nur eins sei hier noch verraten: Ohne schwerwiegende Blessuren geht die ganze Geschichte für Max Baum nicht aus. Nicht ohne Grund heißt der Titel des Buches „Die Krabbe“.

Fazit: Nichts für schwache Nerven, aber unbedingt lesenswert!

Hier geht es zu einem weiteren spannenden Krimi des Autors: “Der Blütenstaubmörder

978-3-8398-1180-1

Der Titel „Zorn – Vom Lieben und Sterben“ ist wirklich treffend gewählt, denn es beschreibt den Inhalt dieses Krimi-Hörbuchs wirklich sehr gut.

Der Zuhörer ist beim zweiten Fall des ungleichen Ermittlerduos Zorn und Schröder wieder hautnah bei den Ermittlungen bzw. Gedankengängen der Polizisten oder auch des Mörders dabei. In diesem Fall spricht David Nathan den Mörder mit einer sehr unheimlichen Stimme, so dass Gänsehautfeeling aufkommt.

Zorn und Schröder arbeiten an ihrer Freundschaft und gehen des Öfteren mal auf ein Bier oder auch zwei oder wie in einem Teil des Hörbuchs auch – ganz entgegen dem sonstigen Verhalten von Schröder, dem etwas in letzter Zeit zu belasten scheint – auf Alkohol bis zum Abwinken.

Die komischen Momente kommen auch in diesem neuen Krimi nicht zu kurz und verleiten den Zuhörer zum Schmunzeln und durch die Vortragskunst von David Nathan hat man die beiden Kommissare direkt vor Augen.

Die beiden Ermittler haben es zu Anfang mit einem Leichenfund im Stadtwald zu tun. Dort wurde ein junger Mountainbike-Fahrer durch das Spannen eines unsichtbaren Drahtes über den Weg fast geköpft. Kein sonderlich schöner Anblick und es sollte nicht der letzte Todesfall sein, der sich in den kommenden Tagen anschließt.

Die Identität des Toten ist anhand seiner bereits polizeilich gespeicherten Fingerabdrücke, die bei Einbrüchen in Gartenlauben sichergestellt worden waren, dann nicht mehr schwer herauszufinden. Es stellt sich heraus, dass diese Einbrüche von insgesamt vier Jungen und einem Mädchen, alle im Alter um 17 oder 18 Jahren, aus lauter langer Weile begangen worden.

Doch die Fünf verbindet noch  irgendetwas anderes, was für die beiden Ermittler anfangs noch nicht greifbar ist und sie ermitteln in alle Richtungen.  Ein paar Tage später bekommt Hauptkommissar Zorn zu nächtlicher Stunde einen Anruf und darin geht es  um Leben und Tod….

Zorn schafft es in letzter Sekunde ein Mitglied aus der Jugendclique aus den Fängen seines  Angreifers zu retten….

Alles scheint klar zu sein, doch in diesem Krimi ist nichts so wie es scheint und der Mörder ist nicht gefasst, sondern der mordet fleißig weiter….

Fazit: „Zorn – Vom Lieben und Sterben“ ist Hörgenuss vom Feinsten

Hörprobe:_Zorn_Vom_Lieben

Auf den Geschmack gekommen, dann geht es hier zum 1. Teil: Zorn – Tod und Regen

Seite 10 von 33« Erste...891011122030...Letzte »