Susanne Mischke: Todesspur

12 August 2013 · Taschenbuch,Thriller · 0 Kommentare

produkt-8828

Schauplatz der Handlung: Niedersachsens Hauptstadt Hannover

Ermittlerteam: Hauptkommissar Bodo Völxen, Jule Wedekin, Oder Kristensen, Fernando Rodriguez

Das Opfer: Ein ca. 15 Jahre alter Junge

Zum Inhalt:  Auf ihrem Weg nach Hause wird die etwas in die Jahre gekommene Dame  des sogenannten „horizontalen Gewerbes“  auf  einem flott durch eine  Pfütze fahrenden Pkw aufmerksam, der auf das Gelände einer Industriebrache einbiegt.  Da ihre Kleidung durch das Spritzwasser dreckig geworden ist, merkt sie sich für alle Fälle das Autokennzeichen. Man weiß ja nie wozu es nützlich sein kann…..

In Hannover regnet es. Hauptkommissar Völxen ist gerade  auf dem Weg ins Präsidium als ihn die Nachricht vom Leichenfund erreicht. Er macht sich gleich daraufhin auf den Weg um sich selbst ein Bild zu machen.  Jule Wedekin ist bereits vor Ort und sie informiert ihren Chef, dass sich bei der Leiche um einen ca. 15 Jahre alten Jungen handelt. Er hat massive Kopfverletzungen. In seiner Kleidung findet sich kein Hinweis auf seine Identität, denn er hat keine Papiere oder ein Handy bei sich und die Spurensicherung ist schwierig, da es immer noch regnet.

Eine eingegangene Vermisstenmeldung führt dann zur traurigen Gewissheit für die Eltern, dass es sich bei dem toten Jungen um Olaf Döhring handelt.

Die Ermittlungen im näheren Umfeld ergeben, dass der Tote nicht sonderlich beliebt gewesen ist. Einiges deutet darauf hin, dass er durch Erpressung anderer Jugendlicher seine Vorteile gezogen hat, was durch die Aussage seiner eigenen Großmutter noch untermauert wird, denn sie berichtet den Kommissaren, dass Olaf bereits seit frühester Jugend grausame Züge aufgewiesen hat…

Dann passiert ein weiterer Mord, der auf den ersten Blick nichts mit dem toten Jungen zu tun hat, was sich aber im Laufe der Ermittlungen allerdings anders entwickelt….

Wer sich in Hannover auskennt, der kann bei der Suche nach der „Todesspur“ direkt dabei sein, denn Susanne Mischke beschreibt alles sehr ortsgetreu und realitätsnah.  Zwar ist das Milieu, in dem die Kommissare teilweise ermitteln müssen nicht für jedermann einladend, aber auch soziale Brennpunkte und der genaue Gegensatz der gehobenen Wohnqualität sind Schauplatz dieses bis zum Schluss spannenden Krimis.

Fazit: Spannende Spurensuche in Hannover

Ebenfalls aus der Feder der Autorin und sehr spannend:

Töte, wenn Du kannst

Mord Sau